Herz276's Webseite

 

 

 

Die universelle Lebensenergie 


 

Viele kennen Reiki in der Praxis, aber es gibt auch sehr viele, die bis jetzt davon nur gelesen oder gehört haben.

 

Andere Kulturen bezeichnen diese göttliche, intelligente Lebensenergie als

Prana, Chi oder universelle Lebenskraft.

Jede Krankheit entsteht zuerst auf feinstofflicher Ebene und ist eine Störung oder Blockade im Energiekreislauf oder Chakrensystem.

 

 

Reiki hilft solche Blockaden im System aufzulösen und den feinstofflichen Energiekreislauf zu stärken und zu harmonisieren.

Energiedefiziete werden ausgeglichen und man fühlt sich, als sei die eigene Batterie wieder aufgeladen. Viele empfinden daher eine Reikibehandlung so ähnlich, als wären sie ans kosmische Stromnetz angeschlossen.

 

 

Die REIKI-Kraft wirkt auf jeden Menschen anders. Generell löst sie aber im wesentlichen folgende Wirkungen aus:

 

- löst einen Bewußtseinsprozess aus und heilt somit ganzheitlich

- führt zu einer Tiefenentspannung

- löst Energieblockaden

- reinigt von Giften

- fördert das energetische Gleichgewicht

- stärkt die Lebenskraft

 

Die Behandlungspositionen des REIKI widmen sich vor allem dem System der endokrinen Drüsen, das den Hormonhaushalt des Körpers reguliert. Neurotransmitter (Übertragungsstoffe an den Nervenbahnen) steuern die Funktion der endokrinen Drüsen. Das Gehirn ist die Schaltzentrale zwischen Körper und Nervensystem. Über die Neurotransmitter reguliert es die Hormonausschüttung und damit das Gleichgewicht des Stoffwechsels. Auf der feinstofflichen Ebene entsprechen die sieben Hauptchakren den endokrinen Drüsen. Das endokrine System führt einerseits den Chakren (feinstoffliche Ebene) Kraft zu, andererseits führt es die feinstofflichen Energien der Chakren in den Körper zurück. Beide Systeme beeinflüssen sich wechselseitig, weil die Lebensenergie zwischen ihnen hin- und herfließt.

 

Das endokrine und das feinstoffliche System nehmen die REIKI-Kraft gleichzeitig in sich auf. REIKI heilt und harmonisiert also die Chakren und das endokrine System gleichzeitig und führt sie zum Gleichgewicht.

 

 

 

Die Reiki - Energie

ist eine intelligente Energie

Sie fliesst automatisch solange dorthin, wo sie benötigt wird.

Sie kann weder missbraucht, noch verändert oder für negative Zwecke eingesetzt werden.

 

 

Es spielt auch keine Rolle, ob man daran glaubt, oder nicht. Reiki funktioniert auf alle Fälle. Sehr gut sogar bei Schlafenden, da dann das Filter des Ego´s und des Wachbewusstseins ausgeschaltet ist.

 

Mit der Option des Fernreiki besteht die oft und gern genutzte Möglichkeit, die Heilenergie dem Empfänger zuzusenden. Dabei spielt es keine Rolle, wo sich der Empfänger in diesem Universum aufhält. Die Übertragung erfolgt in Echtzeit.

Reiki kennt auch keine Zeitbarriere. Man kann ein Ereignis in der Zukunft durch Verwendung der Lichtsymbole mit einer positiven Schwingung aufladen. Man denke z.B. an eine demnächst anstehende Prüfung, Behördenbesuche, Gerichtsverhandlungen, Vorstellungsgespräche, erste Verabredungen, Lohnverhandlungen, Anwaltsbesuche usw. usw. Es sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Es ist gut geeignet für alle Situationen, bei denen wir mehr Energie, ein wenig Hilfe oder einfach Unterstützung brauchen können um negative Energie duch positive Energie abzuschwächen, um so das Gewünschte zu erreichen. Das gewünschte Ziel sollte jedoch schöpfungsgerecht sein.

 

Zum Reiki-Kanal wird man durch Einweihungen.

Dabei werden unsere Energiekanäle geöffnet und gereinigt.

 

 

Das Usui-Reiki-System ist in mehrere Grade unterteilt. Jeder Reiki-Grad ist in sich komplett. Somit hast du schon nach dem ersten Grad die Möglichkeit effektiv Reiki für dich und andere anzuwenden. Die Gradeinteilung ist in den verschiedenen Reikischulen unterschiedlich. Im “traditonellen” westlichen Reiki gab es zunächst nur drei Grade. In der Zwischenzeit ist der dritte Grad in einen 3a und 3b bzw. einen Meister- und einen Lehrer-Grad aufgeteilt. Außerdem sind in einigen Richtungen noch neue Grade hinzugekommen. In Japan selbst gab es die folgende Gradeinteilung: Shoden (unterteilt in vier Grade) - Okuden - Shinpiden. Danach bestand die Möglichkeit zum Shikan-Kaku (“Assistent des Lehrers”). Später konnte der Lehrer den Schüler noch die Shihan-Berechtigung geben, d.h. selbst eigene Schüler auszubilden. Im folgenden wollen wir uns die im Westen üblichen Grade etwas genauer ansehen: Der erste Reiki-Grad Im ersten Reiki-Grad wird der von Natur aus vorhandene ”Reikikanal“ gereinigt und erweitert. Dies geschieht in vier Einweihungen. Außerdem werden Themen wie die Reikigeschichte, die Lebensregeln (Lebensweisheiten), allgemeine Regeln für den Umgang mit Reiki, das feinstoffliche Energiesystem, etc. besprochen und die Selbst- und Partnerbehandlung sowohl in der Kurzform als auch in der Ganzkörperbehandlung geübt. Der zweite Reiki-Grad Hier erfährst du eine weitere Schwingungserhöhung und bekommst die Einweihung in drei Reikisymbole. Normalerweise gibt es nur eine Einweihung, in der alle drei Reikisymbole übertragen werden. Manche Reiki-Lehrer geben aber für jedes Symbol extra eine Einweihung. Du lernst in diesem Grad die Kraftverstärkung, die Behandlung der Mentalebene und die Anwendung über die zeitliche und räumliche Entfernung hinaus kennen. Für mich besteht eine wichtige Aufgabe darin, dir zu vermitteln, diesen Grad verantwortungsbewusst einzusetzen und ihn auch nicht als Fluchtmittel zu benutzen. Der dritte Reiki-Grad Hier bekommst du die Einweihung auf das Reiki-Meistersymbol (“Das große Licht”). Die damit zugänglich gemachte Energie kann dir den Weg zur inneren Meisterschaft weisen und dir dabei helfen zum “hell (er-)leuchtenden Menschen” zu werden. Traditionell beinhaltet der Meister-Grad auch die Ausbildung und Bevollmächtigung zum Reiki-Lehrer. Viele Reiki-Lehrer haben aber erkannt, dass die Meister-Energie nicht nur für die Reikieinweihung wichtig ist, sondern auch für die eigene spirituelle Entwicklung und eine kraftvollere Reikibehandlung sehr hilfreich ist. Viele haben zwar das Bedürfnis sich selbst zu entwickeln, aber nicht den Wunsch als Reiki-Lehrer tätig zu werden. Aus diesem Grund wird von vielen freien Reikilehrern der Meistergrad vom Lehrergrad getrennt weitergegeben. Der Lehrer-Grad Der Lehrer-Grad vermittelt die Fähigkeit und Berechtigung anderen Lebewesen (also z.B. auch Tieren) die Reiki-Einweihung zu geben. In manchen Reikisystemen gibt es eine Ausbildung zum Reiki-Lehrer für alle Reiki-Grade. Andere bilden jeweils nur für einen oder zwei Grade aus und geben die Ausbildung für den nächsten Grad erst, wenn der Schüler die dafür nötige Erfahrung und Reife besitzt. Usui gab Reiki an seine Schüler übergangslos weiter,es gab keine Gradeinteilung. Schritt für Schritt, je nach Entwicklungsstand jedes Einzelnen. Es kostete auch nichts. Es geschah in Liebe. Mittlerweile wissen wir auch anhand von Lehrerlinien,daß Usui bereits schon mit den sogenannten Großmeistersymbolen arbeitete.

 

 5. und 6. Grad

sind die Einweihungen in die Reiki Geheimgrade oder auch Grossmeistergrade genannt. Es ist die Lehrerfortbildung als Ergänzung zum Usui System.

 

Sie werden auch als

"Das grosse Teilen" und "Die grosse Harmonie" bezeichnet.

Es ist eine sehr starke Energie, auch Reiki-Laser-Energie genannt und es ist die stärkste, die ich bisher kenne. Dabei handelt es sich um die hohen Formen der Energieübertragung und man hat die Möglichkeiten des Gruppenreiki, mit im Koma oder im Sterben Liegenden, oder mit Personen, die nicht mehr ansprechbar sind, zu arbeiten. Höhere Stufen der Bewußtheit und Klarheit werden erfahrbar.

 

Der 7. und 8. Grad 

Es handelt sich um Weiterentwicklungen westlicher Reiki-Meister und Meisterinnen, die auf der inneren Ebene der geistigen und emotionalen Entfaltung wie auch in der Anwendung bei Heilbehandlungen sehr hilfreich sein können.

Der 7. und 8. Grad ist eine Weiterentwicklung von W. Keil und einer japanischen Schülerin von Einar Stier.

Der 7. Grad wird auch "Die Große Freiheit" genannt und unterstützt die Klarheit im Geiste. Gelassen und frei von Anhaftung und Ablehnung die Dinge so zu sehen, wie sie sind.

Der 8. Grad, auch "Der große Frieden" genannt, schenkt Geborgenheit und Sicherheit in der unendlichen und bedingungslosen Liebe.

Ein Gefühl des "Sich-Rundum-Wohlfühlens", welches in seiner Intensität weitaus kraftvoller ist als das, was mit dem zweiten oder dritten Reiki-Grad vermittelt werden kann.

  

Der Weisheitsgrad

ist eine Ergänzung und Vervollkommnung des gesamten Reikisystems.

  

 

Reiki ist geeigner zur:

·         Lösung von Blockaden im Chakrensystem

·         Stärkung des immunen Abwehrsystems

·         ganzheitlichen Harmonisierung von Körper, Geist und Seele

·         Aktivierung und Beschleunigung der Selbstheilungskräfte

·         schnelleren Genesung während und nach Krankheiten

·         Erhöhung der eigenen Schwingungsfrequenz

·         Aufladen des eigenen Energielevels mit Lebensenergie

·         Hilfe und Unterstützung bei künftigen Vorhaben

·         schnellerem Vorankommen auf dem spirituellen Weg

Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. 

 

 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!