Herz276's Webseite

 

 

Habe ich dich jetzt neugierig gemacht?

 

Kann es sein, dass es eine Fügung war als du meine Homepage aufgerufen hast?

Spüre einfach in dich hinein...,spüre dein Herz...

fühlst du dich wohl mit dem, was ich dir über das Licht und die Liebe erzählt habe?

Aus tiefstem Herzen begrüße ich Dich und möchte mich kurz vorstellen:

 

 

Mein Name ist Gabriele.

Ich bin im Sternzeichen Krebs mit dem Ascendenten Löwe geboren und bin auf der Erde, um Menschen mit meinen Fähigkeiten durch die allumfassende Liebe zu unterstützen und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren .

 

Es bleibt Dir überlassen, wie Du mich nennst. Es gibt keinen greifbaren Titel für meine Arbeit oder meine Person. ICH BIN ein Teil des Ganzen, ich bin wie Du und doch individuell, mein Dienst unterliegt keiner statischen Arbeit, die ich im Außen erlernt habe.

Mein Dienst ist wandelbar in jeder Sekunde, denn Gott ist Fluss Veränderung und Spiel.

Meine Intention ist es Liebe zu geben wo Angst ist, Selbstheilung in Dir zu aktivieren wo noch Schmerz und Krankheit ist, Klarheit zu vermitteln in der Illusion, Licht zu Dir fließen zu lassen wenn es um Dich finster scheint und Dir Hoffnung und Glauben zu schenken, wenn Dich die Hoffnung scheinbar verlässt.

Viele Lehren sagen uns deutlich was zu erkennen ist, aber trotzdem müssen wir uns höchstpersönlich auf die Reise machen damit es unsere Erkenntnis wird. Auf dieser Reise mögen uns Zweifel, Schwierigkeiten und Misstrauen begegnen. All diese Widerstände aber werden zu unserem größten Lehrmeister. Denn nur durch sie werden wir demütig. Durch Überwindung und Eigenverantwortung der Hindernisse schließlich entwickeln wir jene Kraft und Furchtlosigkeit, die wir brauchen, um mit unserem selbst auferlegten Mustern zu brechen und zu einer größeren Vision und Freiheit vorzustoßen, als uns alle spirituellen Lehren vermitteln.

Ein Heiler, geistiger Lehrer oder ein Diener Gottes darf Dich begleiten, er darf deine Selbstheilungskräfte aktivieren und Dir Klarheit verschaffen. Er ersetzt keinen Arzt, dennoch wirkt er weit über die Schulmedizin hinaus, ins Feinstoffliche dort wo Krankheit entstanden ist.



Wir alle haben das Potential der Ganzheitlichkeit in uns und ich möchte dabei helfen, es zu aktivieren.

 

Es ist der Weg der Liebe

der Weg des Miteinanders in Frieden und Harmonie

-DER WEG INS LICHT-

 

 

Welche Anforderungen stelle ich an mich als Lehrer?
 
·   Zum ersten muss ich mir darüber klar werden, dass ich die Rolle des Lehrers (und die des Schülers!) nicht nur zu bestimmten Zeiten habe, sondern immer. Mit jeder Handlung, mit dem Wort und mit jedem Gedanken.
·         Zum zweiten stellt sich mir natürlich die Frage, was ich eigentlich übermitteln (und lernen) will. In meinem Fall war die Antwort leicht: Die Liebe, also das Wissen, unermesslich geliebt zu werden und den Weg, diese göttliche Liebe selbst zu wecken und zu leben. Und mit ihr alle anderen interdimensionalen Gesetzmäßigkeiten.
·         Der dritte Punkt ergibt sich aus Punkt 1 und Punkt 2: Ich muss mich beobachten, ob ich selbst dem, was ich vermitteln möchte, entspreche.
·         Ganz wichtig nehme ich unbedingte Ehrlichkeit mir selbst gegenüber. Wenn ich mich selbst dabei erwische, dass ich in die alten Muster zurückfalle, ist es egal, wie es dazu kam. Für mich ist wichtig, dass ich es wieder gerade rücke. Und wenn das zwölf mal am Tag passiert, dann muss ich mich eben zwölf mal am Tag zurückpfeifen.
·         Keine Vorwürfe. Weder an mich noch an andere. Keiner ist frei von 'Fehlern' und ich selbst schon mal grad gar nicht. Hinweise auf Blockaden und alte Muster sind okay, doch sie sollten frei von Vorwürfen sein. Nicht so sehr, was mein Handeln angeht, sondern was mein Denken und Fühlen betrifft.
·         Kein Podest. Ich stehe immer auf der gleichen Stufe wie meine Schüler. Ich bin immer ebenso deren Schüler und sie meine Lehrer. Es gibt nicht den geringsten Grund, mich über sie zu erhöhen, unser 'Wert' ist absolut gleich. Ebenso wie der 'Wert' aller anderen Seelen, ja überhaupt der 'Wert' allen Seins absolut gleich ist.
·         Die immerwährende Bereitschaft, alles was ich tue, sage, schreibe oder denke, am obersten Maßstab der interdimensionalen Liebe zu messen. Und wenn mein Sein nicht damit übereinstimmt, die Bereitschaft, mir einzugestehen: Gaby, das war schlicht und ergreifend Mist. Das probierst du gleich noch mal neu.

Ihr Lieben, es ist euch vielleicht aufgefallen, dass ich einige Male das Wort muss gewählt habe. Das geschah mit Absicht, auch wenn ich weiß, dass ich gar nichts tun muss. Doch wenn ich mein Leben auf eine bestimmte Weise gestalten möchte, muss ich mich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten. Das gilt jedoch ausschließlich für meine eigene Person. Ich kann nur an mir selbst arbeiten, nur mich selbst verändern, nur für mich selbst wissen, was für mich das richtige, was mein Weg ist. Deshalb kann ich mein Tun auch nur an mir selbst ausrichten - niemals an jemand anderem. Und deshalb kann ich auch nicht mehr darüber urteilen, wie ein anderer Lehrer agiert - nur mein eigenes Wirken muss ich verantworten.

In tiefer Liebe und Demut zum Quell allen Seins

 

Serina

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!